60 Jahre Bildungsarbeit im Spiegel der Zeit


Die Festschrift von Herrn Prof. Dr. Peter Koch


Am 30. Juni 2009 lud der BWV Bildungsverband unter dem Motto "Weiterdenken, Weiterbilden, Weiterkommen" zum 60-jährigen Jubiläum ein. Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden neben einem kurzen Blick auf Gegenwart und Zukunft vor allem die vergangenen 60 Jahre der Bildungsarbeit des BWV Bildungsverbands beleuchtet.


40 Jahre - Eine kurze Geschichte des Fachwirts

Die Anfänge

(Auszug aus: 60 Jahre Berufsbildung in der Deutschen Versicherungswirtschaft, S. 62 f.) 

Erstmals wurde am 25. März 1971 von der Industrie- und Handelskammer des Saarlands in Saarbrücken eine Versicherungsfachwirte-Prüfung abgenommen, die alle 23 Absolventen des dortigen Abendlehrgangs mit Erfolg bestanden. Sie waren die ersten Versicherungsfachwirte in der Geschichte der deutschen Berufsbildung.

Erstmals wurde der Titel "Versicherungsfachwirt" am 25. März 1971 an 23 Absolventen in Saarbrücken verliehen.

Im Jahr 1971 fanden weitere vier Prüfungen in Hamburg, München, Köln und nochmals in Saarbrücken mit insgesamt 165 Teilnehmern statt. Damit war der Anfang für eine bedeutsame Entwicklung gemacht. Der Initiator dieses neuen Bildungsweges Prof. Dr. Heinz Leo Müller-Lutz unterzog sich selbst 1972 in Detmold probeweise einer solchen Prüfung - natürlich mit Erfolg.

Die weitere Entwicklung

(Auszug aus: 60 Jahre Berufsbildung in der Deutschen Versicherungswirtschaft, Ebenda S. 80 und 82)

Das von der Versicherungswirtschaft geschaffene und von zahlreichen kaufmännischen Bereichen übernommene Erfolgsmodell des Fachwirts hatte seine wesentliche Rechtsgrundlage durch die Verordnung vom 16. März 1998 erhalten. Die erheblichen Strukturveränderungen des Marktes und die Notwendigkeit einer Anpassung dieser Bildungsstufe an den gewandelten Ausbildungsberuf machten eine Reform erforderlich.  

Sie fand ihren Niederschlag in der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen / Geprüfte Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen vom 26. August 2008. 


20 Jahre Vermittlerqualifizierung

Der Fachmann - gestern, heute und morgen


14. März 1991:
Markus Bernhard, Makler aus Illerrieden bei Ulm, erhält als einer von 391 erfolgreichen Prüflingen seine Urkunde Versicherungsfachmann (BWV). Die Prüfungsnummer auf seinem Ausweis beweist, dass er vor allen anderen Prüfungsteilnehmern angemeldet wurde. Damit ist er der erste Vermittler in Deutschland, der den überbetrieblichen Abschluss erreicht und damit die umfassendste Personalentwicklungsmaßnahme der Deutschen Versicherungswirtschaft eingeläutet hat.

Zum Stand Januar 2016 wurden 211.340 Prüfungen abgenommen, 75,4 % davon erfolgreich.