Studie zum Projekt „Kompetenzlabor – Welche Kompetenzen benötigt die Versicherungswirtschaft künftig?“ erschienen

Studie zum Projekt „Kompetenzlabor – Welche Kompetenzen benötigt die Versicherungswirtschaft künftig?“ erschienen

23. Februar 2017 | BWV Bildungsverband

Das Projekt „Kompetenzlabor – Welche Kompetenzen benötigt die Versicherungswirtschaft künftig?“, welches der BWV Bildungsverband in wissenschaftlicher Begleitung des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) durchgeführt hat, behandelt die Auswirkungen der so genannten Megatrends Digitalisierung und Automatisierung auf die Geschäfts- und Arbeitsprozesse, Tätigkeitsprofile und Kompetenzanforderungen der Branche.

Basierend auf vom BWV Bildungsverband durchgeführten Expertenbefragungen wurden im Rahmen von Experten-Workshops Zukunftsszenarien für die Branche erstellt sowie Tätigkeitsprofile und Kompetenzanforderungen der Zukunft (Schwerpunkt duale Ausbildung) definiert. Ein Vergleich zwischen den künftig notwendigen und aktuell in der Ausbildungsordnung verankerten Kompetenzen hat einen sehr hohen Deckungsgrad ergeben: Die duale Ausbildung bereitet gut auf die Anforderungen der Versicherungswirtschaft vor, gleichzeitig besteht in einigen Bereichen Handlungsbedarf.

Die Gesamtergebnisse des Projekts sowie Handlungsempfehlungen für eine passgenaue und bedarfsrechte Gestaltung der dualen Ausbildung in der Versicherungswirtschaft können Sie der Studie entnehmen.

Ansprechpartner

Vesna Kranjčec-Sang (BWV Bildungsverband)

Vesna Kranjčec-Sang 089 922001-832