„§ 34i-Gesetz“ tritt heute in Kraft

„§ 34i-Gesetz“ tritt heute in Kraft

21. März 2016 | BWV Bildungsverband

Das Gesetz zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie wurde am 16. März 2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist heute, wie von der EU gefordert, in Kraft getreten.

Mit der Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie sollen Verbesserungen für die Verbraucher bei den sogenannten Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen erzielt werden. Mit dem heutigen Tag ist das Gesetz zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Kraft getreten. Wer ab jetzt Kredite für Wohnimmobilien vermittelt oder zu diesen beraten möchte, muss künftig eine Erlaubnis nach § 34i Gewerbeordnung (GewO) beantragen, zu dieser gehört u.a. auch die Sachkundeprüfung. Die Verordnung für die Immobiliardarlehensvermittlung soll Ende April im Bundesrat behandelt und verabschiedet werden.

Das Gesetz zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Alle Informationen zum Gesetzgebungsprozess finden Sie hier.

Ansprechpartner
Tobias Nießner 089 922001-826