Allianz für Aus- und Weiterbildung 2015 – 2018

Allianz für Aus- und Weiterbildung 2015 – 2018

01. Juli 2016

In der im Dezember 2014 geschlossenen Allianz für Aus- und Weiterbildung engagieren sich Bund, Bundesagentur für Arbeit, Länder, Wirtschaft und Gewerkschaften für ein qualitativ hochwertiges duales Ausbildungssystem, das leistungsstarke Jugendliche, junge Menschen mit schlechteren Startchancen, Jugendliche mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderung gleichermaßen in die betriebliche Ausbildung integriert.

Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung haben bei ihrem diesjährigen Spitzentreffen am 2. Juni nach 18-monatiger Laufzeit eine positive Bilanz gezogen. Mit Blick auf die nächsten Jahre haben sie sich auf zehn zentrale Arbeitsschwerpunkte für eine starke berufliche Bildung verständigt. Diese sind unter anderem: Ein hohes Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen sicherzustellen, die Passungsprobleme auf dem Ausbildungsmarkt anzugehen und die Qualität der dualen Ausbildung weiter zu stärken.

Ebenso versucht die Versicherungswirtschaft die Ausbildungsquoten zu stärken, indem das BWV die Rolle des Mittlers zwischen Schule und Betrieb übernimmt, z.B. durch jährlich stattfindende Versicherungsfachlehrerseminare, überbetrieblichen Unterricht an unseren Regionalstandorten sowie durch Gestaltung von Lernmedien. Genauere Informationen und Angebote können Sie auf unserer Homepage nachlesen.

Ansprechpartner
Dorothea Schneider 089 922001-840