Einsatz von digitalen Medien in der Ausbildung

Einsatz von digitalen Medien in der Ausbildung

30. September 2016

Welche digitalen Medien werden im betrieblichen Arbeitsprozess eingesetzt, und welche in der Aus- und Weiterbildung? Zu diesen und weiteren Fragestellungen führte das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Zusammenarbeit mit TNS Infratest eine repräsentative Analyse mit über 3.000 Betrieben durch.

Die Bedeutung digitaler Medien im betrieblichen Alltag zeigt die Veröffentlichung „Digitale Medien in Betrieben – heute und morgen“. Sie kann auf der Homepage des BIBB kostenfrei heruntergeladen werden.

Die Studie zeigt, dass die Branche „Finanz- und Versicherungsdienstleistungen“ häufige Nutzer von digitalen Geräten (internetfähige Geräte wie Desktop-PC, Smartphone, Laptop und Tablet) sind. Desktop-PC und Laptop, jeweils mit Internetzugang, werden im Vergleich zu anderen Branchen täglich und damit überdurchschnittlich häufig benutzt. Auch Tablets und Smartphones kommen täglich in der Finanz- und Versicherungsbranche zum Einsatz. Auch bei der Anwendung der digitalen Geräte in der Ausbildung steht die Finanz- und Versicherungsbranche ganz vorne.

„Finanz- und Versicherungsdienstleistungen“ heben sich von anderen Branchen ab, weil sie die Wichtigkeit digitaler Lernformate höher einschätzt als der Durchschnitt. Finanz- und Versicherungsbetriebe sind ebenfalls am besten darüber informiert, welche digitalen Medien in der Berufsschule genutzt werden. In der „Finanz- und Versicherungsbranche“, den „übrigen personennahen Dienstleistungen“ und dem „Fahrzeug-/Maschinenbau, Kfz-Reparatur“ werden die digitalen Lern- und Medienformate mobil am häufigsten genutzt. Ein Kapitel in der Studie widmet sich den digitalen Medien in der Weiterbildung.

Ein Schwerpunktthema der Ausbildungsumfrage der Versicherungswirtschaft vom November 2015 behandelt die Medienkompetenz in der Ausbildung und damit auch der Nutzung von digitalen Medien. Die Ergebnisse können Sie auf unserer Homepage herunterladen und Printexemplare der Broschüre kostenfrei über unseren Shop bestellen.

Ansprechpartner
Dorothea Schneider 089 922001-840