IT-Berufe - BIBB startet Online-Befragung zur möglichen Novellierung der Ausbildungsberufe

02. Mai 2016

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt verändern sich zunehmend die Anforderungen an die Beschäftigten; insbesondere betroffen sind die Mitarbeiter in den IT-Berufen. Aus diesem Grund prüft das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) den Modernisierungsbedarf der vier dualen IT-Berufe Fachinformatiker/-in, IT-System-Elektroniker/-in, IT-System-Kaufmann/-frau sowie Informatikkaufmann/-frau. Ziel dieses im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführten Projekts ist es, die aktuellen und künftigen Anforderungen an IT-Fachkräfte zu identifizieren und Handlungsempfehlungen für die Ausgestaltung der IT-Berufe zu erarbeiten.

Um eine möglichst breite Beteiligung an diesem Prozess zu gewährleisten, hat das BIBB jetzt eine Online-Befragung gestartet. Sie richtet sich vor allem an Betriebe, die in diesen Berufen ausbilden. Angesprochen sind Personal- und Ausbildungsverantwortliche, IT-Fachkräfte, Auszubildende, Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter sowie Berufsschullehrer. Die Umfrage ist ab sofort im Internet zu erreichen, und endet am 25. Mai 2016. Die Ergebnisse fließen in den Abschlussbericht des Projekts ein, mit dessen Veröffentlichung im Herbst 2016 zu rechnen ist.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.bibb.de/voruntersuchung_itberufe sowie in einem Artikel der BIBB-Fachzeitschrift "Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis - BWP", Heft 6/2015, der unter www.bibb.de/bwp-7872 heruntergeladen werden kann.

Die Zahl der in diesen Berufen jährlich neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge liegt bei rund 15.000. Auch die Versicherungswirtschaft bildet in den genannten Berufen aus, 2014 wurden laut Ausbildungsumfrage des AGV 2,5 % aller Azubis darin ausgebildet. Aus diesem Grund hat die Branche ein großes Interesse an einer zukunftsfähigen Neuausrichtung.  Die Thematik schlägt sich auch im diesjährigen Bildungskongressmotto „Digitale Transformation gestalten“ nieder. Nutzen Sie noch den Frühbucherrabatt bis Ende Mai für Ihre Anmeldung.

Ansprechpartner
Dorothea Schneider 089 922001-840