Kommunikation 4.0

Kommunikation 4.0

02. Februar 2018

Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels. In Folge von Digitalisierung, agilen Methoden und neuen Arbeitsmodellen verändern sich auch unsere Kommunikationsgewohnheiten und -formate.

Klassische Informationen werden immer weniger wert, da sie innerhalb kürzester Zeit fast überall auf der Welt verfügbar sind. Konsumenten sind heutzutage fast ausschließlich über eine emotionale Ansprache erreichbar.

Mittlerweile kann jeder Mensch Informationen streuen, die sich beispielsweise über soziale Netzwerke in Windeseile verbreiten. Dies hat Konsequenzen für die Vertrauenswürdigkeit der Konsumenten wie eine Umfrage des Statistik-Portals Statista aus dem Jahr 2017 zeigt:

78 % der befragten Konsumenten bringen Produktempfehlungen von Bekannten großes Vertrauen entgegen. Immerhin 55 % vertrauen Online-Konsumentenbewertungen. Im Ranking der vertrauenswürdigen Informationskanäle folgen dann erst Werbemaßnahmen von Unternehmen, wie der Website-Auftritt, dem 52 % der Befragten vertrauen und Newsletter (48 %), Anzeigen (47 %) oder TV-Werbespots (46 %).

„Wer auf andre Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden“, sagte einst schon der Schriftsteller Kurt Tucholsky. Diese Weisheit ist heute aktueller denn je.

"Marketing und Kommunikation 4.0 - Was ist, was bleibt, was kommt?" Dieser Frage geht die Fachtagung Marketing, Verkaufsförderung und Kommunikation am 24. und 25. April in Hamburg nach. Neben den fachlichen Themen sind der Rundgang in der Elbphilharmonie und das Dinner im Skyline Restaurant dieses Jahr besondere Highlights.

Ansprechpartner
Susanne Hoier 089 455547-753