Nachgefragt und bilanziert: Geschäftsbericht 2014 des BWV Bildungsverbands erschienen

22. Juli 2015 | BWV Bildungsverband

Der Blick über den Tellerrand und damit Vergleichswerte für die Assekuranz schaffen, diese Ziele prägten das Geschäftsjahr 2014 des BWV Bildungsverbands.

In verschiedenen Experteninterviews zieht der Geschäftsbericht Bilanz zu herausragenden Projekten und Themen.

Trends, Methoden und Wirksamkeitsanalysen der Unternehmenskommunikation sind feste Agendapunkte, wenn sich die Mitarbeiter der Öffentlichkeitsabteilungen der Versicherungswirtschaft bei ihrer Fachtagung treffen. In diesem Jahr bereits zum 45. Mal. Das BWV ist auch den Fragen nachgegangen, welche Relevanz die Mutmaßung eines Akademikerwahns für die Assekuranz hat und wie hoch das Engagement der Aus- und Weiterbildung im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen ist. Antworten liefern nicht nur die jährlichen Aus- und Weiterbildungserhebungen, sondern auch der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, der den Bildungspreis InnoWard anlässlich seiner Übernahme der Schirmherrschaft folgendermaßen honorierte:
„Die Ausbildung eigener Fachkräfte, aber auch die Weiterqualifizierung des Personals wird angesichts der demografischen Entwicklung und der steigenden Anforderungen an die Beratungsqualität gerade in Ihrer Branche immer wichtiger. Hier setzt der InnoWard ein wichtiges Signal.“

Aktuelle Zahlen und Fakten zum Bildungsangebot sowie ein Gespräch mit einer BWV-Mitarbeiterin vervollständigen die Publikation.

Der Geschäftsbericht steht zum Download bereit oder kann kostenfrei im Online-Shop des BWV bestellt werden.

Ansprechpartner
Michaela Keiper-Schröpfer 089 922001-845