Schlecht gesicherte Ladung – bis die Kurve uns scheidet

Schlecht gesicherte Ladung – bis die Kurve uns scheidet

03. August 2016

Manche Spediteure sind offenbar extrem leichtsinnig, wenn es um Ladungssicherung geht. Die vom GDV veröffentlichten Fotos belegen diese Sorglosigkeit. So haben Stichproben der Polizei und der Transportversicherer ergeben, dass 70 % der kontrollierten Lkw ihre Ladung nicht richtig oder schlecht gesichert haben. Die Fahrt geht so lange gut, bis eine Kurve oder eine Vollbremsung die Fracht aus dem Gleichgewicht bringt.

Wie Ladung korrekt verzurrt wird, das vermittelt der DVA-Lehrgang „Ladungssicherung für Sachverständige – See- und Straßentransport“. Teilnehmer, die einen oder mehrere Bestandteile des Lehrgangs erfolgreich absolviert haben, werden auf Wunsch in die TIS-White-List aufgenommen.

Der Transport-Informations-Service (TIS) des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) stellt Fachinformationen der Deutschen Transportversicherer aus verschiedenen Bereichen des Transportwesens zur Verfügung.

Jedes Jahr entstehen weltweit Warenschäden in Höhe von rund 4 Milliarden Euro. Nach Erkenntnissen der Transportversicherer sind nahezu 70% aller Schäden vermeidbar.

Umfangreiche Informationen zum sicheren Transport von Waren sowie zur Transportversicherung stellt der GDV, Gruppe Transport- und Luftfahrtversicherung, auf rund 7 Tsd. Webseiten zusammen mit über 16 Tsd. Abbildungen im TIS zur Verfügung.

Sie interessieren sich für das Angebot? Hier finden Sie alle Informationen.

Ansprechpartner
Christiane von Spreckelsen 030 2020-5096