Trends in der Weiterbildung 2016

Trends in der Weiterbildung 2016

03. August 2016

Der Geschäftslage-Indikator Weiterbildung, den der Wuppertaler Kreis e.V. jährlich bei seinen Mitgliedsunternehmen ermittelt, zeichnet mit 113 Indexpunkten weiterhin ein positives Bild vom Geschäftsklima in der Weiterbildungsbranche, auch wenn die Bewertung nicht mehr ganz so euphorisch ist wie in den vergangenen Jahren. Die Weiterbildungseinrichtungen im Wuppertaler Kreis können in 2016 an die positive Umsatzentwicklung der vergangenen Jahre anschließen und sie zum Teil noch ausbauen. Besonders bei firmeninternen Seminaren sind die Erwartungen positiv. Ein Schwerpunkt der Umfrage widmet sich den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Weiterbildungsdienstleister. Die Mitgliedsunternehmen erwarten vielfältige Veränderungen in ihrem Geschäftsmodell und bei ihren Dienstleistungen z.B. durch Fortsetzung des Trends zum digitalen Lernen und durch Weiterbildungs-Apps für Betriebe und ihre Beschäftigten.

Der BWV Bildungsverband ist schon seit Jahren Mitglied im Wuppertaler Kreis, in 2016 wurde Frau Dr. Katharina Höhn, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BWV Bildungsverbands, in den Vorstand des Wuppertaler Kreises gewählt. Hier finden Sie die vollständige Trendstudie 2016 des Wuppertaler Kreises.

Ansprechpartner
Wolfgang Roth 089 922001-818