Umsetzung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes im praktischen Prüfungsteil der Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Versicherungsfachmann/-frau IHK

05. Dezember 2016

Die Änderungen, die sich durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz ergeben, werden ab dem 1. Juli 2017 prüfungsrelevant.

Im praktischen Prüfungsteil können im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 30. Juni 2017 sowohl die bisherigen Regelungen (Pflegestufen) als auch die neuen Regelungen (Pflegegrade) verwendet werden. Hierbei ist zu beachten, dass das Beratungsgespräch schlüssig bleibt. Das heißt, dass z. B. der Tarif und die Verkaufsunterlagen zur verwendeten Regelung passen. Das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) wurde bereits am 28. Dezember 2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.Zum 1. Januar 2017 ergeben sich daraus Veränderungen z.B. beim Pflegebedürftigkeitsbegriff, dem Begutachtungsverfahren, den Pflegegraden, den Leistungsbeträgen und dem Beitragssatz.

Eine Ergänzung der Proximus 3 Bedingungen in der Sparte Krankenversicherung wird nicht erfolgen. Die neuen Pflegegrade und die dazugehörigen Leistungsbeträge werden ab dem 1. Juli 2017 in die „Übersicht prüfungsrelevanter Werte aus der Sozialversicherung und Informationen zu den AVB der Proximus Versicherung“ übernommen.

Ansprechpartner
Tobias Nießner 089 922001-826